Verspannungen durch Bürotätigkeit – Anti Stress

Tags: Anti Stress Wellness

          Arsano.de - Kosmetik & Beauty Portal



https://www.arsano.de/wp-content/themes/arsano


Zehn Tipps für mehr Power im Büroalltag. Spaß und Erfolg im Job gehören zu einem guten Lebensgefühl. Doch allzu oft sorgen die Motivationskiller Hektik, Stress und Ärger für schlechte Stimmung. Unsere “Zehn Tipps für mehr Power im Büroalltag” verraten Ihnen, wie Sie am Schreibtisch fit bleiben und auf Stress gelassener reagieren.

Tipp 1: Energiequelle Atem
Versuchen Sie, wenn es hektisch wird, erst einmal einen klaren Kopf zu bekommen: Schließen Sie die Augen und atmen Sie tief ein. Die Luft kurz anhalten und dann langsam und bewusst ausatmen. Stellen Sie sich vor, dass Sie allen Ärger und Stress wegatmen!
Üben Sie die Bauchatmung, bei der doppelt so viel Sauerstoff pro Atemzug in die Lunge gelangt wie bei der Brustatmung. Legen Sie dazu die Hände auf den Bauch, atmen Sie kräftig durch die Nase aus und warten Sie, bis Ihr Körper von selbst das Signal zum Einatmen gibt; atmen Sie dann zügig ein und legen Sie währenddessen die Hände auf den Bauch. Wenn Sie das Heben und Senken des Oberbauches durch die Bewegung des Zwerchfells spüren, sind Sie auf dem richtigen Weg.

Tipp 2: Powergetränk: Mineralwasser

Starten Sie fit in den Bürotag: mit einem Glas Mineralwasser auf nüchternen Magen. Das gleicht den nächtlichen Flüssigkeitsverlust von bis zu zwei Litern aus und bringt Kreislauf und Verdauung in Schwung. Besonders Mineralwässer mit hohem Sulfatgehalt wie Contrex regen die Verdauung an.
Unser Körper braucht während des gesamten Tages regelmäßig Flüssigkeit: zweieinhalb Liter täglich. Gerade in der trockenen Büroluft ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr “lebenswichtig”. Stellen Sie sich am besten immer eine Flasche Mineralwasser neben den Schreibtisch. Und trinken Sie jede Stunde oder zumindest alle zwei Stunden ein Glas Wasser. Das macht munter und hält fit. Ein idealer Fitmacher ist Contrex. 1,5 Liter die-ses stillen Mineralwassers decken über 40 Prozent des täglichen Magnesiumbedarfs. Magnesium ist der beste Stresskiller und spielt außerdem eine wichtige Rolle bei der Muskelkontraktion, der Hormonproduktion und der Abwehr von Krankheitserregern. Der Calciumbedarf wird mit bereits 1,5 Litern Contrex zu etwa 73 Prozent gedeckt. Calcium sorgt für gesunde Knochen und Zähne, stabile Nägel und eine schöne Haut.
Das Mineralwasser enthält keine Kohlensäure: Dadurch ist es bekömmlicher und erleichtert das Vorhaben, zum “Vieltrinker” zu werden.

Tipp 3: Die Anti-Stress-Ernährungsformel
Wenn es besonders stressig zugeht, braucht unser Körper ver-stärkt Vitamine, Mineralstoffe und wertvolles Eiweiß. Wer seine Nährstoffspeicher ideal füllt, sorgt für höhere Belastbarkeit. Ernähren Sie sich deshalb ausgewogen und vitalstoffreich: viel frisches Obst und Gemüse – auch als Rohkost –, Salate, täglich Vollkorn- und Milchprodukte, ein Mal pro Woche mageres Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchte, Eier und Nüsse.

Anti-Stress-Lebensmittel mit Vitamin B1 – dem Nervenvitamin: Haferflocken, Hähnchenbrust, Kartoffeln, Hülsenfrüchte, Vollkornbrot
Anti-Stress-Lebensmittel mit Vitamin C – dem Powervitamin: Kiwi, Erdbeeren, Zitrusfrüchte, Äpfel, Paprika, Petersilie, Fenchel
Anti-Stress-Lebensmittel mit Vitamin E – dem Fitnessvitamin: Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Nüsse, pflanzliche Öle, Fenchel
Anti-Stress-Lebensmittel mit Betacarotin – dem Augenvitamin für “Bildschirm-Geschädigte”: Karotten, Feldsalat, Spinat
Anti-Stress-Lebensmittel mit Magnesium – dem Stresskiller: Vollkornprodukte, Gemüse, Nüsse, Kakao, Sonnenblumenkerne, Contrex Mineralwasser

Tipp 4: Fünf-Minuten-Entspannung
Einfach abschalten: Treten Sie ans Fenster, schauen Sie in die Ferne. Dabei einige Male ganz tief ein- und ausatmen. Lächeln Sie!
Bei Stress beißen viele die Zähne aufeinander. Dadurch entstehen Spannungen in Schulter, Nacken und Hals. Schieben Sie den Unterkiefer hin und her. Oder drücken Sie Ihre Zunge direkt hinter den vorderen Schneidezähnen an den Gaumen, dann loslassen.
Pressen Sie Ihre Schläfen: Durch leichten Druck bzw. Massage der Nerven in den Schläfen werden die Nackenmuskeln entspannt.
Lassen Sie wärmeres Wasser über Hände oder Unterarme laufen – das fördert die Durchblutung und lindert die Anspannung.

Powerpausen für zwischendurch
Tipp 5: Das Zusammenfallen
Setzen Sie sich bequem auf Ihren Bürostuhl, rücken Sie ein Stück vom Schreibtisch weg. Atmen Sie sehr tief ein und lassen Sie beim Ausatmen die Arme zusammen mit dem Oberkörper locker nach vorne fallen. Vier Mal wiederholen.
Die Wirkung: totale Entspannung, tiefe Atmung.

Tipp 6: Das Kopfdrücken
Setzen Sie sich aufrecht hin. Verschränken Sie die Hände hinter dem Kopf. Nun pressen Sie sie fest gegen den Nacken. Dieser Druck wird fünf Sekunden lang gehalten. Danach entspannen Sie für etwa fünf Sekunden. Vier Mal wiederholen.
Die Wirkung: Kräftigung der Hals- und Nackenmuskulatur; Verspannungen lösen sich.

Tipp 7: Die Umarmung
Bleiben Sie aufrecht sitzen, lockern Sie Ihre Arme vollkommen. Jetzt legen Sie Ihre Arme über Kreuz um den Oberkörper und fassen Sie an Ihre Schulterblätter. Diese Spannung wird etwa fünf Sekunden lang gehalten, dann lässt man los. Fünf bis zehn Mal wiederholen.
Die Wirkung: Lockerung der Schultermuskulatur, bessere Durchblutung des Oberkörpers, Regulierung der Atmung.

Tipp 8: Die Handpresse
Setzen Sie sich mit geradem Rücken auf Ihren Stuhl, die Füße stehen fest auf dem Boden. Drücken Sie beide Hände vor der Brust gegeneinander, die Fingerspitzen zeigen dabei nach oben. Jetzt wird langsam Druck aufgebaut. Diese Spannung sollten Sie mindestens fünf Sekunden lang halten; atmen Sie dabei normal weiter. Danach schütteln Sie Ihre Arme locker aus. Fünf Mal wiederholen.
Die Wirkung: Stärkung der Rücken-, Brust- und Armmuskulatur.

Tipp 9: Übung gegen Langeweile
Strecken Sie die Beine aus. Ziehen Sie dann die Füße an und strecken Sie sie wieder. Das hilft gegen schwere Beine und vertreibt Langeweile.

Tipp 10: Den toten Punkt überwinden
Aus China stammt folgende wirkungsvolle Konzentrationsübung: beide Hände ausstrecken, Daumen zuerst einknicken, wieder strecken. Diese Übung nach und nach mit allen Fingern zehn Mal wiederholen.

Presse Service
Tel. +49 (O) 611 395 395
Fax. +49 (O) 611 301 995
info@public-star.de

Jetzt bewerten:
Verspannungen durch Bürotätigkeit – Anti Stress

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading ... Loading ...







 julia  |    421 Lesungen



Kosmetik, Fashion, Mode, Lifestyle, Make Up & Beauty Ratgeber - arsano.de