Tipps zum Kauf von Kinderbekleidung

Sogar die Kleinen wissen schon ganz genau, was ihrem Stil entspricht und was sie lieber nicht im Kleiderschrank haben wollen. Eltern sollten solche Entscheidungen respektieren – aber das ist nicht der einzige Faktor, der beim Kauf von Kinderkleidung eine Rolle spielen sollte.
Auf Hygiene achten
Wenn man mit den Kleinen shoppen geht, sollte vor allem auf die Funktionalität der Kleidung geachtet werden. Und auch das Kriterium der Qualität sollten Eltern nie aus den Augen verlieren. Auch wenn das eventuell einen höheren Preis mit sich bringt. Unter http://www.limango-outlet.de/kindermode sieht man Beispiele für Kleidung aus hochwertigen Materialien, die besonders gut für empfindliche Kinderhaut geeignet sind. Entsprechende Qualitätssiegel und Hinweise wie „hautsymphatisch“ weisen darauf hin und dienen deshalb als nützliche Hilfe für viele Eltern. Grundsätzlich gilt Baumwolle als gute Wahl, da diese erfahrungsgemäß am seltensten schädliche Stoffe aufweist. Trotzdem sollte man alle neu gekauften Kleidungsstücke vor dem ersten Gebrauch gut waschen, schließlich weiß man nie genau, wo die Kleidung vorher war und wer mit ihr in Berührung gekommen ist. Durch einen einfachen Waschgang können Eltern ausschließen, dass Rückstände von bedenklichen Stoffen die Haut ihrer Kids reizen könnten. Außerdem werden so unangenehme Gerüche ganz schnell aus der Kleidung entfernt.
kindermode
Weitere wichtige Faktoren
Bevor man seinem Kind einfach ein Kleidungsstück mit nach Hause bringt, sollte dieses unbedingt anprobiert werden. Auch wenn Eltern denken, sie würden die Kleidergrößen ihrer Kinder kennen – einige Stücke fallen trotz gleicher Größenangabe oftmals recht unterschiedlich aus. Außerdem sehen einige Klamotten angezogen plötzlich ganz anders aus als auf dem Bügel oder im Regal. Falls die Bekleidung online bestellt wird, sollte sie ebenfalls rechtzeitig anprobiert werden, sodass die Ware im Notfall innerhalb der gängigen Rückgabefrist zurückgeschickt werden kann. Zudem sollte man sich stets lieber für ein etwas größer ausfallendes Kleidungsstück entscheiden. Auch wenn es nicht wie angegossen passt, wird es durch das Waschen und das Wachstum des Kindes länger tragbar sein als zu kleine Kleidungsstücke. Schlussendlich muss die Kleidung nicht nur modisch aussehen, sondern vor allem funktionell sein. Wer seinem Kind ständig Shirts aus Spitze und Ballerinas anzieht, anstatt Regenjacke und Gummistiefel, braucht sich über einen zu hohen Verschleiß nicht zu wundern.





Bildquelle: © Stockbyte/Thinkstock


Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...


Verwandte Themen: