Ringe – Materialien, Farben und Verträglichkeit

Tags: Infos zu Beauty, Fashion, Mode, Kosmetik & Make Up

          Arsano.de - Kosmetik & Beauty Portal



http://www.arsano.de/wp-content/themes/arsano


Die Wahl eines passenden Rings kann sich dank der großen Auswahl als recht schwierig erweisen. Dabei unterscheiden sich Ringe im Wesentlichen in ihrer Farbe und dem Material, aus dem sie geformt wurden.

Im folgenden Artikel finden Sie alle wichtigen Informationen rund ums Thema Schmuck und Ringe, um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern.

Die verschiedenen Materialien – von klassisch bis extravagant

ringeEs ist eine Frage des persönlichen Stils, für welches Design und welchen Schmuck man sich letztendlich entscheidet. Wichtig ist, dass man mit den getragenen Accessoires seine Persönlichkeit unterstreicht und sich nicht verkleidet. Schmuck spielt dabei eine bedeutende Rolle. Im Folgenden werden die einzelnen Materialien und ihre Eigenschaften vorgestellt:

  • Silber: Der klassische Ring aus Silber ist recht günstig und erfreut sich daher großer Beliebtheit. Leider ist das Material ziemlich weich, was ihn anfällig für Kratzer und Gebrauchsspuren macht.
  • Gold: Ein Goldring ist ein Ring für die Ewigkeit. Der Preis ist abhängig von der Legierung. Preislich ist das 333-Gold am günstigsten, leider ist es anfällig für Dellen und Kratzer. Deutlich besser schneidet eine 666-Goldlegierung ab. Aus diesem Material gefertigte Ringe erhalten ihre Schönheit über Jahre hinweg.
  • Weißgold: Wie auch ein Ring aus Gold, ist der Ring aus Weißgold besonders resistent. Durch seine natürliche Beschaffenheit sinder robuster und läuft nicht an. Durch seine zarte Farbe verleiht der Ring aus Weißgold gefassten Edelsteinen einen besonderen Glanz und Ausdruck.
  • Rotgold: Ein aus Rotgold gefertigter Ring ist robust und widerstandsfähig. Er erhält erhält über Jahre hinweg seinen natürlichen Glanz und ist durch die roséfarbene Ausprägung besonders hervorstechend. Preislich befindet er sich im obersten Segment.
  • Platin: Platin ist zurzeit eines der wertvollsten Materialien überhaupt. Es besitzt eine weiß-gräuliche Färbung und ist gegenüber Umwelteinflüssen fast gänzlich immun. Das Material ist etwas günstiger als Gold.
  • Palladium: Durch seine silbrig-weiße Farbe ist Palladium besonders beliebt. Das Material ist hart und beständig und trotzt äußeren Einflüssen. Durch seine ähnliche Farbe ist es eine günstige Alternative zu Platin.
  • Edelstahl: Ringe aus Edelstahl sind im untersten Preissegment angesiedelt. Sie sind besonders langlebig, leider aber anfällig für Kratzer.
  • Titan: Titan ist die teure Alternative zu Edelstahl. Das Material ist in etwa halb so schwer und nahezu unverwüstlich. Diese Eigenschaften spiegeln sich leider auch im Preis wieder.



Wie hautverträglich sind die verschiedenen Materialien?

Grundsätzlich sind die Materialien Platin sowie Gold und Silber verträglich für die Haut, da sie als biokompatibel gelten. Auch das Material Titan sorgt selten für Hautirritationen. Allerdings bestehen die wenigsten Schmuckstücke aus einem einzigen Material, da gewisse Materialien, wie etwa Gold durch seine Weichheit, sehr schwer bearbeitet werden können.

Relevant ist also die Zusammensetzung des Rings. Goldringe bestehen zumeist zu einem nicht geringen Anteil aus Nickel und anderen Metallen. Je höher der Goldanteil, desto verträglicher ist der Ring. Auch Silberringe bestehen nicht aus reinem Silber. Da ein Ring also meist aus mehreren Metallen gefertigt ist, fällt es schwer, ein einziges Metall für die Hautirritation zu bestimmen.

Für eine genaue Untersuchung kann ein Hautarzt aufgesucht werden, welcher auf verschiedene Materialien testet und für Klarheit sorgt.

Bewerten Sie:
Ringe – Materialien, Farben und Verträglichkeit

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bewertungen 74
Ø: 3.70 von 5
Loading ... Loading ...







 Bildquelle: LynnNoelle - Pixelio.de

 admin  |    1.046 Lesungen



Kosmetik, Fashion, Mode, Lifestyle, Make Up & Beauty Ratgeber - arsano.de