Modesommer 2017 – Die Trends aus der Hauptstadt

Tags: Infos zu Beauty, Fashion, Mode, Kosmetik & Make Up

          Arsano.de - Kosmetik & Beauty Portal



http://www.arsano.de/wp-content/themes/arsano


Sommer, Sonne, Strand und ganz viel gute Laune. Klar, dass das auch durch das Outfit ausgedrückt werden soll.

Womit Frau in dieser Saison zum echten Hingucker wird und was lieber im Kleiderschrank bleiben sollte, erfahren Sie im Folgenden.

“Anything Goes”

sommermodeAlles ist möglich oder “Anything Goes” ist wohl das Motto des Modesommers in Berlin. Die 80er Jahre kehren da dank Schulterpolster, das seinerzeit den Designer Claude Montana weltberühmt gemacht hat, wieder zurück. Doch dieses mal im kleineren Design, versteht sich. Andrea Lakeberg aus Berlin weiß da genau wie man diesen Trend der Dame schmackhaft machen kann. Mit dem Hinweis, dass diese Polster für eine tolle Silhouette sorgen, lässt Frau sich wohl gerne überzeugen. Passend zum Schulterpolster raten Stilexperten da übrigens zu der Bundfaltenhose.

Doch in Sachen Hosenkleid gilt wohl in diesem Jahr wahrlich das Motto: “Anything Goes”. Von Bermudas mit High Heels, bis hin zu Zigarettenhosen im Skinny-Look oder Hosen, die bereits am Knöchel enden, ist einfach In, was gefällt.

Die Modefarben des Jahres 2017

Auch in Sachen Farbe gilt in diesem Jahr: Alles ist möglich! Nicht nur Blau oder Pink als leuchtende Töne werden uns da vermehrt begegnen, auch zarte Pastellnuancen wie Rosa sind angesagt. Und passend zum Sommer dürfen natürlich auch nicht die Sonnentöne fehlen. Garantiert zaubert Ihnen ein Shirt im kräftigen Gelb da bereits beim Anziehen ein Lächeln ins Gesicht. Und übrigens noch ein Geheimtipp für alle Sonnenanbeterinnen: Klamotten in schrillen Neonfarben sehen auf gebräunter Haut einfach klasse aus!

Der Blüten- und Streifen-Trend

Der Sommer-Look 2017 liegt ganz im Zeichen der Floralen- und Streifen-Prints. Sogar eine Kombination aus beiden Designs ist erlaubt. Daneben können sich aber auch Karo-Muster immer noch sehen lassen. Insbesondere das sogenannte Vichy-Karo kann sowohl in Pastell als auch in leuchtenden Tönen gut getragen werden.

So geht man in der Hauptstadt auf die Straße

In diesem Jahr gehen die modebewussten Berliner Damen im Safari-Look auf die Straße. Neben den klassischen Khaki-Stoffen zählen hierzu auch Cargo-Hosen, Field-Jackets, aber auch Sportshirts. Um dabei besonders lässig auszusehen, darf sich die Dame dafür auch gern einmal ganz cool mit Baseball Cap kleiden. Sie schützt nicht nur effektiv vor der Sonne, schräg oder verkehrt herum aufgesetzt wirkt so eine Cap noch einmal viel lässiger. Und wer sagt da noch, dass nur ganze Kerle den lässigen Look perfektionieren können? In dieser Saison gibt in Sachen Coolness die Dame den Ton an!

Bewerten Sie:
Modesommer 2017 – Die Trends aus der Hauptstadt

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bewertungen 24
Ø: 2.79 von 5
Loading ... Loading ...







 Bildquelle: Rainer Sturm - pixelio.de

 admin  |    639 Lesungen



Kosmetik, Fashion, Mode, Lifestyle, Make Up & Beauty Ratgeber - arsano.de