Einen Herzinfakt vorbeugen

Tags: Infos zu Beauty, Fashion, Mode, Kosmetik & Make Up

          Arsano.de - Kosmetik & Beauty Portal



http://www.arsano.de/wp-content/themes/arsano


Viele Menschen leiden an Herzproblemen wie KHK ( Koronare Herzerkrankung), Angina Pectoris, Herzklappendefekte, Herzinfarkt oder an Herzrhytmusstörungen, die zu Kammerflimmern führen können. Kammerflimmern, auch ventrikuläre Fibrillation genannt, sind pulslose Rhytmusstörungen, die ohne Defibrillation unmittelbar zum Tode führen. Eine weitere, sehr häufig auftretende Erkrankung ist der Herzinfarkt, an dem allein in Deutschland jährlich 280.000 Menschen erkranken. Davon sterben statistisch gesehen ca. 52.000 Menschen. Damit ist der Herzinfakt die Todesursache Nr. 1. Das Interview mit Dagmar Gollin von defiMed erklärt Ihnen genau worauf es im Akutfall ankommt. Ausgelöst wird der Infarkt durch Vorerkrankungen wie KHK (Verengung der Herzkranzgefäße) oder Arterioslkerose. Das sind Fettablagerungen im Blut.

Dabei wird ein Teil des Herzmuskels durch den Verschluss eines Blutgefäßes nicht mehr durchblutet. Ursache dafür kann ein Blutgerinsel sein, dass ein Herzkranzgefäß auf Grund einer Verengung durch Arteriosklerose, verstopft. Einige dieser Krankheiten können im schlimmsten Fall zum plötzlichen Herztod führen. Jährlich sterben daran ca.100.000 bis 200.000 Menschen.

Eine falsche Ernährung ist eines der größten Risikofaktoren bei Herzerkrankungen. Auch Rauchen, Übergewicht und wenig Bewegung sind Risikofaktoren. Kardial erkrankte Menschen sollten daher besonders auf eine gesunde Ernährung achten. Ursache für die KHK ist z.B. Arteriosklerose. Erhöhte Cholesterinwerte sind dabei nicht selten. Diese unterscheiden sich in 2 Kategorien. Das ,,böse´´ und das ,,gute´´ Cholesterin. Ist der LDL-Cholesterinwert (böse) zu hoch, bilden sich Fettablagerungen in den Blutgefäßen. Der HDL-Cholesterinwet (gut) sollte daher nicht zu niedrig, sondern eher höher sein. Denn das HDL kann solche Fettablagerungen wieder zurückbilden.

Erhöt wird das HDL-Cholesterin z.B. durch Omega 3 Fettsären, die in Fischsorten wie Lachs, Hering und Tunfisch enthalten sind. Fette die das LDL erhöhen sind vorallem tierische Fette. Viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukte sind ebenfalls sehr wichtig. Geringer Alkoholkonsum wie z.B. ein Glas Wein in der Woche hat auch einen positiven Einfluss auf das HDL. Allerdings wird Alkohol weniger empfohlen, da ein regelmäßiger Konsum als gesundheitsschädigend gilt. Bei Knoblauch konnte in einigen Fällen eine Cholesterinsenkende Wirkung beobachtet werden.

Bewerten Sie:
Einen Herzinfakt vorbeugen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bewertungen 2
Ø: 3.50 von 5
Loading ... Loading ...







 Beauty  |    9 Lesungen



Kosmetik, Fashion, Mode, Lifestyle, Make Up & Beauty Ratgeber - arsano.de