Der Krankheit auf der Spur

Tags: Gesundheit & Medizin

          Arsano.de - Kosmetik & Beauty Portal



http://www.arsano.de/wp-content/themes/arsano


gesund

Spanien / Galilea (humannews) – Unsere heutige Zeit ist von Zivilisationskrankheiten geprägt, zu denen auch Energieblockaden gehören, die vegetative Befindlichkeitsirritationen auslösen können. Beispielsweise sind Rückenschmerzen, psychogener Schwindel und innere Unruhe oftmals auf einen gestörten Energiefluss zurückzuführen. Ein Weg, um das Problem an der Wurzel zu greifen, kann die Konsultation eines professionellen Wünschelrutengängers sein. Auch wenn die Wirksamkeit der Wünschelruten bislang nicht nachgewiesen wurde, konnten schon viele Menschen, die unter alltäglichem Elektrosmog und vegetativer Erschöpfung leiden, von dieser Methode profitieren. Hochfrequenz-Techniken, mit denen man tagtäglich konfrontiert wird, können zur Beeinträchtigungen der Gesundheit oder zu Krankheiten führen. Zur Messung hochfrequenter Schwingungen, die Menschen ausstrahlen oder auf sie wirken, greifen viele Therapeuten auf eine energetische Testmethode wie die Wünschelrute zurück.

In der täglichen Praxis hat sich bei den Heilpraktikern und Therapeuten der Biotensor® durchgesetzt und ist mittlerweile sogar das am meisten gewählte Medium. Beim Biotensor handelt es sich um ein polarisiertes Testgerät, das energetische Zustände von magnetischen, elektronischen und atomaren Strukturen dokumentiert. Der Biotensor reagiert durch Drehungen und Schwingungsbewegungen auf polare Ladungszustände. Es sind aber auch eine Vielzahl nicht ausgebildeter Wünschelrutengeher aktiv, die mit Einhand – oder Beidhandruten praktizieren. Dabei geht es weniger um Form und Material, sondern um die mentale Technik und die Grifflängen-Methode, die zur Anwendung kommen.

Mentale Technik

Bei der mentalen Technik nimmt man eine Rute nach Wahl und fokussiert die anvisierte Strahlung. Oder man visualisiert einen Schlauch im Boden und sucht die Region ab. Die aufgespürte Strahlung wird an das Gehirn weitergemeldet wo dann das Selektieren sowie das Kommando zum Anzeigen erfolgt. Dieser Typ des Rutengehens erfordert ein Höchstmaß an Konzentration.

Grifflängen-Technik

Die Eigenstrahlung ist die Basis dieser Technik, der Mensch der sensitive Empfänger. Aus der Antennenphysik ist bekannt, dass ein Sender optimal empfangen wird, wenn die entsprechende Antenne zum Einsatz kommt. Mit diesem Effekt wird auch bei der Grifflängentechnik gearbeitet, d.h. das Angreifen auf einer bestimmten markierten Rute.

Die Geschichte der Wünschelrute

Die ersten Wünschelrutengänger werden schon 13500 vor Christus erwähnt. Aber erst seit dem 20. Jahrhundert wird diese Methode auch in der Medizin angewandt. Der Wünschelrutengänger Gustav Freiherr von Pohl stellte 1929 im bayerischen Vilsbiburg in einer Feldstudie fest, dass Erdstrahlungen zu gesundheitlichen Störungen bis hin zu Krebserkrankungen führen können. Pohl ortete unterirdische Wasserströme und durch einen Vergleich mit dem Sterberegister kam er zu dem Resultat, dass für alle tödlich verlaufenen Krebserkrankungen der letzten Jahre Wasserströme verantwortlich waren.

Auch heute sind die Wünschelrutengänger auf der Suche nach Störzonen wie Wasseradern und Gesteinsverwerfungen sowie negative Auswirkungen von Elektrosmog. Diese Phänomene können zu Schlafstörungen, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne, Schweißausbrüche führen und durch Wünschelruten aufgespürt werden.

Über die Vereinigung der deutschen Wünschelrutengänger

Die Vereinigung der deutschen Wünschelrutengänger (www.rutengaengeraktuell.de) garantiert eine seriöse Vermittlung von Rutengehern. Im jährlichen Turnus bietet die Vereinigung Anfänger- und Meisterkurse mit Zertifikat und Urkunde an. Die VDR wurde 1983 von H. Eugen Jäger ins Leben gerufen. Bundesweit werden diverse Kurse und Seminare rund um das Thema Wünschelrutengehen angeboten. Die Inhalte umfassen meist die Grundlagen Elektrosmog, Erdstrahlen, Wasseradern und Gesteinsverwerfungen. Ferner ihre Auswirkungen auf den menschlichen Organismus sowie das Messen mit technischen Hilfsmitteln von magnetischen, elektrischen und dynamischen Feldern, die durch Wechselstrom oder Wechselspannung mobilisiert werden.

Bewerten Sie:
Der Krankheit auf der Spur

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bewertungen 2
Ø: 4.00 von 5
Loading ... Loading ...






 Quelle: rutengaengeraktuell.de
 julia  |    31 Lesungen



Kosmetik, Fashion, Mode, Lifestyle, Make Up & Beauty Ratgeber - arsano.de